Nele Pollatschek frisch gebackene Preisträgerin – und zu Gast bei uns

Gerade frisch ausgezeichnet, und schon am 26. Mai in der Hausgemeinschaft Neugasse 13 zu hören: Nele Pollatschek hat jetzt für ihren Debütroman „Das Unglück anderer Leute“ den Friedrich-Hölderlin-Förderpreis 2017 der Stadt Homburg erhalten. „Mit ihrem Debüt hat Nele Pollatschek einen Anti-Familienroman verfasst, der das Verhältnis von unentrinnbaren Verwandtschaftsbeziehungen und individuellem Schicksal ebenso unterhaltsam wie intellektuell reizvoll auslotet. Mit frechem Witz, erfrischender Unbefangenheit und rasanten Dialogen ist ihr eine ausgesprochen originelle erzählerische Antwort auf die altehrwürdige philosophische Frage nach der Möglichkeit von Freiheit in einer vielfach vorherbestimmten Welt gelungen. Nele Pollatschek hat einen Roman geschrieben, der mindestens so viel Spaß macht, wie er zu denken gibt.“ So begründet die Jury des Hölderlin-Preises ihre Entscheidung. Wir freuen uns auf den Auftritt bei vielerorts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 8 =